Gemeinsames Konto

Ein gemeinsames Konto wird immer beliebter und ist bei vielen Paaren inzwischen zum Standard geworden. Sobald Sie mit dem Lebens- oder Ehepartner zusammenleben, kommt irgendwann die Frage auf wie man die monatlichen gemeinschaftlichen Ausgaben (zum Beispiel Miete, wöchentliche Einkäufe, Rechnungen, usw.) am einfachsten bezahlt und die nicht die Übersicht verliert. Jeder Partner besitzt ein eigenes Girokonto. Die monatlichen Kosten können zu Beginn noch von jedem getrennt bezahlt werden und anschließend gegengerechnet werden. Nach ein paar Wochen stellt man jedoch fest, dass es schnell unübersichtlich wird und der Aufwand relativ hoch ist, im Nachhinein alle Kosten wieder aufzuschlüsseln.

Zum Glück gibt es jedoch die Möglichkeit eine gemeinsames Konto - auch Gemeinschaftskonto genannt - zu eröffnen. Das gemeinsame Konto hilft den Überblick über die gemeinsamen Ausgaben zu behalten, da die Kontoführung über das Gemeinschaftskonto läuft. Die gemeinschaftlichen Ausgaben können komplett über das neue Konto abgewickelt werden. Bevor man jedoch ein neues gemeinsames Konto eröffnet empfiehlt sich ein Vergleich. Nicht jede Bank hat die Produkte und Dienstleistungen die einem am meisten Zusagen.

Gemeinsames Konto im Vergleich 2018

Die in dem Vergleichsrechner dargestellten Banken bieten ein gemeinsames Konto (Gemeinschaftskonto) an. Die Konditionen und Kosten der einzelnen Banken unterscheiden sich teilweise jedoch erheblich. Daher lohnt sich ein "Gemeinsames Konto" Vergleich.

Gemeinsames Konto ohne Mindestgeldeingang

Die nachfolgenden gemeinsamen Konten (Gemeinschaftskonten) bieten folgende Vorteile:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kein Mindestgeldeingang bzw. Gehaltseingang erfordetlich für die kostenlose Kontoführung
  • Girokarten und Kreditkarten für beide Kontoinhaber ohne zusätzliche Kosten

comdirect gemeinsames konto logo

Gemeinsames Konto comdirect

  • 0 Euro Kontoführung ohne Mindestgeldeingang
  • 0 Euro Girocard & Visa-Karte für beide Kontoinhaber
  • Kostenlose Bargeldabhebungen mit girocard oder Kreditkarte
  • Geldprämie für Neukunden

Weitere Informationen zum gemeinsamen Konto der comdirect


ing diba gemeinsames konto logo

Gemeinsames Konto ING-DiBa

  • 0 Euro Kontoführung ohne Mindestgeldeingang
  • 0 Euro Girocard & Kreditkarte für beide Kontoinhaber
  • Bargeldabhebungen Euro-Länder kostenlos
  • Verzinstes Tagesgeldkonto

Weitere Informationen zum gemeinsamen Konto der ING-DiBa


dkb gemeinsames konto logo

Gemeinsames Konto DKB

  • 0 Euro Kontoführung ohne Mindestgeldeingang
  • 0 Euro Girocard & Visa-Karte für beide Kontoinhaber
  • Weltweit kostenlose Bargeldabhebungen

Weitere Informationen zum gemeinsamen Konto der DKB


Tipp: Gemeinsames Konto als drittes Girokonto nutzen

Jeder Partner besitzt oftmals vorab ein eigenes Girokonto. Wir empfehlen daher ein gemeinsames Konto (Gemeinschaftskonto) als zusätzliches drittes Konto zu eröffnen. Jeder Partner kann somit sein eigenes Girokonto weiter nutzen. Für die gemeinsamen Ausgaben kann ein monatlich festgelegter Betrag von jedem Partner auf das Gemeinschaftskonto überwiesen werden. Davon können dann die gemeinschaftlichen Ausgaben bezahlt werden. Mit dem eigenen Girokonto behält jeder seine individuelle Freiheit über die eigenen Ausgaben.

Gemeinsames Konto eröffnen

Ein gemeinsames Konto zu eröffnen ist ganz unkompliziert. Man muss bei dem Eröffnungsantrag lediglich angeben, dass das Konto als Gemeinschaftskonto eröffnet werden soll. Anschließend müssen lediglich die Daten beider Kontoinhaber eingetragen werden und beide müssen die Unterlagen unterschreiben. Der weitere Kontoantrag unterscheidet sich kaum von dem normalen Vorgang bei der Eröffnung eines Einzelkontos.

Vor- und Nachteile des gemeinsamen Kontos

Je nach Verwendungszweck bietet ein gemeinsames Konto Vorteile und Nachteile. Bei größeren Geldbeträgen sollten Sie sich immer vorab steuerlich informieren, da diese Beträge ansonsten als Schenkung angesehen werden könnten:

Vorteile Gemeinschaftskonto:

  • Transparenz bei den gemeinsamen Ausgaben
  • Flexibilität bei Nutzung das jeder Kontoinhaber frei über das Konto verfügen kann (ODER-Konto)
  • Einfache Verwaltung des gemeinsamen Geldes
  • Kostenersparnis falls nur noch ein gemeinsames Konto genutzt wird

Nachteile Gemeinschaftskonto:

  • Beide Kontoinhaber haften für alle Schulden auf dem Konto (egal wer diese verursacht hat)
  • Jeder verfügt über das gesamte Konto (Vertrauen ist Voraussetzung bei der Nutzung)
  • Kündigung muss durch beide gemeinsam erfolgen
  • Risiko der Schenkungssteuer fällt an, bei größeren Geldbeträgen (steuerlich vorab informieren)

Unterschiede gemeinsames UND-Konto sowie gemeinsames ODER-Konto

Bei dem gemeinsamen Konto (Gemeinschaftskonto) unterscheidet man zwischen zwei Konto-Arten, dem UND-Konto sowie dem ODER-Konto.

ODER-Konto

In den allermeisten Fällen wird ein ODER-Konto eröffnet, was auch im Alltag die praktikablere Variante ist. Beide Kontoinhaber sind über das Gemeinschaftskonto verfügungsberechtigt. Jeder Partner erhält (bei einigen Banken komplett kostenlos) eine Girocard sowie eine Kreditkarte. Damit kann jeder Partner frei über das Gemeinschaftskonto verfügen und beispielsweise die wöchentlichen Einkäufe mit der eigenen Girocard bezahlen.  Das ODER-Konto wir im Grunde standardmäßig von den Banken angeboten und ist die gängige Praxis heutzutage. Beim ODER-Konto muss man natürlich einander vertrauen, da jeder Kontoinhaber ohne Einwilligung des Partners frei über das gemeinsame Konto verfügen kann.

UND-Konto

Beim eher selteneren UND-Konto sind beide Kontoinhaber nur gemeinsam verfügungsberechtigt. Das bedeutet, dass man nur mit der Zustimmung beider Transaktionen vornehmen kann. Im Alltag ist das natürlich nur schwer umzusetzen, da beim Einkauf nicht beide Partner der Transaktion zustimmen können. Normalerweise werden dem UND-Konto auch keine Girocard und Kreditkarten ausgegeben.